Projektpartner:

  • Industriegewerkschaft Metall
  • Die Arbeitgeberverbände: Gesamtverband textil+mode e. V.; Industrieverband Textil Service - intex e.V.; Arbeitsgemeinschaft der Miederindustrie e. V.
  • Tarifgebundene Betriebe in den Bereichen Textil- und Bekleidungsindustrie, der Miederindustrie sowie der Textilen Dienste

Ansprechpartner für das Projekt:

  • Gebhard Schwägerl, Projektleitung
  • Horst Jonietz, Projektberatung
  • Elisabeth Friedenberger, Projektassistentin

Anfragen richten Sie bitte an:
Horst Jonietz
Tel. +49 (821) 50862506
Mail:
Kritische Akademie Inzell, Salinenweg 45, 83334 Inzell

Ziele des Projekts:

  • Beschäftigungsfähigkeit für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sichern.
  • Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe sichern.
  • Den Qualifizierungsbedarf von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen nachhaltig ermitteln.
  • Qualifizierungsmaßnahmen planen durchführen.
  • Nachhaltig den Erfolg von Qualifizierungsmaßnahmen sichern.
  • Förderung der Qualität von Bildungsmaßnahmen und Erfahrungsaustausch von Betrieben untereinander.
  • Transfer bewährter Instrumente und Verfahren in die Praxis.
  • Auffächern des Angebots an passenden unterschiedlichen Lernformen, u.a. durch Einsatz einer Internet Lernplattform.

Mögliche Angebote des Projekts

  • Seminare für Beschäftigte ohne abgeschlossene Berufsausbildung
  • Computerbezogene Seminare
  • Sprachtraining Englisch; Interkulturelle Trainings
  • Gesundheitsbildung und Prävention
  • Seminare für Führungskräfte mit Schwerpunkten:
    • Sozialkompetent führen und Konflikte lösen
    • Demographischer Wandel und Führungsaufgabe
  • Weiterbildung zum Qualifizierungsbeauftragten des Betriebsrates

Vorgehen

  • Der Betrieb frägt eine Präsentation des Projekts im Betrieb an. Dabei wird die die Weiterbildung als gemeinsames Thema von Firmenleitung und Betriebsrat aufgriffen.
  • Ermittlung des internen Bedarfs, der möglichen Ziele, Zielgruppen und Interessenten
  • Klärung der Rahmenbedingungen
  • Angebote von Seminaren und diversen Fortbildungsaktivitäten überwiegend vor Ort, inhouse oder überbetrieblich vor Ort oder an anderen geeigneten Orten (z.B. Kritische Akademie Inzell)
  • Nachhaltige Gestaltung der Weiterbildung im Betrieb durch Aufbau entsprechender Strukturen.
  • Auswertung und Präsentation der Ergebnisse

Teilnahmevoraussetzungen
Für Betriebe: Tarifgebunden in den Bereichen Textil- und Bekleidungsindustrie, der Miederindustrie sowie der Textilen Dienste
Es können nur Betriebe aus den „alten“ Bundesländern ohne Region Lüneburg und Berlin teilnehmen.
Für Beschäftigte: keine, wenn der Betrieb die Voraussetzungen erfüllt.

Projektträger:
Stiftung zur Förderung von Bildung, Erholung und Gesundheitshilfe von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern – Kritische Akademie, Salinenweg 45, 83334 Inzell (www.kritische-akademie.de)

Projektlaufzeit:
bis 31.05.2014

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds
Logos